Begleitete Platzierungen in Pflege- und Gastfamilien sind ein wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe und bilden eine wertvolle Ergänzung zu den verschiedenen Heimangeboten.

Bei einer Anfrage für eines unserer Angebote verstehen wir uns als Teil eines Prozesses in der Lösungsfindung. Gerne stellen wir unser Wissen und unsere Erfahrung zur Verfügung, denken mit und machen Ihnen bei entsprechender Indikation und Passung ein Platzierungsangebot in einer Gastfamilie oder ein Angebot in einem ambulanten Setting.

Unseren Fokus legen wir auf stark belastete Kinder, Jugendliche und Familien, welchen wir nach Grundsätzen der Traumapädagogik begegnen und sie anhand unserer Konzepte begleiten.

Die Begleitung erfolgt bei Platzierungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Pflege- und Gastfamilien, welche den Kindern und Jugendlichen einen sicheren und verlässlichen Ort bieten.

Nebst den traumapädagogischen Plätzen bieten wir auch prozessorientierte Timeouts an, welche eine intensive Begleitung der Herkunftsfamilie beinhaltet und eine Rückkehr des Jugendlichen in die Familie zum Ziel haben.

Kürzere Platzierungesformen wie Kriseninterventionen, Kurztimeouts oder Überbrückungsplatzierungen bieten wir dort an, wo es nicht primär um einen Strafcharakter geht, sondern vielmehr zur Sicherstellung eines wohlwollenden und sicheren Ortes, in welchem der Jugendliche während der begrenzten Zeit gute Begegnungen und Erlebnisse sammeln darf.

  • Plätze für traumabelastete Jugendliche
  • Prozessorientiertes Timeout-Angebot mit Ziel der Rückkehr in die Herkunftsfamilie
  • Kriseninterventionen / Überbrückungen / Kurztimeout
  • Platzierungen von Kindern und Jugendlichen (Langzeit-Pflege)
  • Spezialplätze für Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten
  • Ambulante Begleitungen
  • Individuelle Angebote (Begleitetes Wohnen, Persönliche Leistungen)
  • Tagesstrukturen


Unser Rahmenkonzept sowie unsere Spezialkonzepte können über das TEAM-WERK-Sekretariat bezogen werden.

Mit unseren Angeboten verpflichten wir uns den Anforderungen des Labels FPO Integras, mit welchem wir 2010 zertifiziert und im 2014 und 2018 rezertifiziert wurden.

Gerne nimmt unser Sekretariat Ihre Anfrage entgegen: Telefon 041 752 09 15 oder via Kontaktformular.

Unsere Leitung wird sich zeitnah bei Ihnen melden und mit Ihnen Ihre Anfrage besprechen.

Gerne suchen wir mit Ihnen nach geeigneten Lösungen. Bei entsprechender Indikation und Passung unterbreiten wir Ihnen ein mögliches Angebot und bitten Sie, unser Anfrageformular auszufüllen.

​Bei mittel- bis längerfristigen Platzierungen von Kindern und Jugendlichen führen wir vor der Aufnahme ein Vorgespräch durch und planen wenn möglich einen Besuch in der vorgesehenen Gastfamilie (mit Jugendlichem, Eltern, Beistand oder andere wichtige Bezugsperson).

Das Aufnahmegespräch findet idealerweise bei der einweisenden Stelle statt. Die zuständige Person der einweisenden Stelle, der Jugendliche und die Eltern nehmen daran teil. Nach dem Aufnahmegespräch wird der Jugendliche von der fallführenden TEAM-WERK-Fachperson in die Gastfamilie begleitet und eingeführt.

Uns ist es wichtig, dass die Jugendlichen und ihre Eltern in den Prozess der Entscheidungsfindung bei der Platzierung mit einbezogen werden. Für die Platzierung setzen wir eine minimale Grundmotivation des Jugendlichen sowie die Einwilligung durch die Inhaber der Obhut oder eine zivilrechtliche resp. jugendstrafrechtliche Verfügung voraus. Vor Platzierungsstart benötigen wir eine Kostengutsprache für die entsprechende Platzierungsform.

TEAM-WERK verfügt über die Betriebsbewilligung des Kanton Zug.

Da TEAM-WERK in den meisten deutschschweizer Kantonen Platzierungen in Gast- und Pflegefamilien durchführt, holen wir jeweils die notwendigen Bewilligungen gemäss Pflegekinderverordnung PAVO bei den entsprechenden Stellen ein.

Ausserdem verfügen wir über

  • den Rahmenvertrag mit der Stadt Zürich
  • die Bewilligung zur Vermittlung von Pflegekindern oder Pflegeplätzen im Kanton Graubünden
  • das Label FPO Integras

Damit sich Eltern und Jugendliche über für uns wichtige Anliegen zum bevorstehenden Aufenthalt bei TEAM-WERK vorbereiten können, stellen wir folgende Dokumente zur Verfügung:

Download von Informationen zum Aufenthalt (PDF)
Download Standardregeln (PDF)

Die mit uns in einem partnerschaftlichen Verhältnis zusammenarbeitenden Pflege- und Gastfamilien haben wir sorgfältig ausgesucht und mit verschiedenen Gesprächen und Kursen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie zeichnen sich durch ihre Offenheit für andere Menschen und Kulturen aus und teilen mit uns ihre wohlwollende Haltung und Freude an jungen Menschen. Die Familien verfügen über die notwendigen Bewilligungen zur Aufnahme von Pflegekindern. Sie werden für Kost-und Logis und ihr Engagement in der Betreuung von uns entschädigt.

Die Pflege-und Gastfamilien sind sehr individuell und in ihrer Art einzigartig. Wir legen besonderen Wert auf eine gute Passung zwischen Jugendlichem und Familie.

* Wir verwenden den Begriff der Pflegefamilie bei langfristigen Platzierungen von Kindern. Bei kurz- bis mittelfristigen Platzierungen, insbesondere von Jugendlichen, erachten wir den Begriff der Gastfamilie als angemessener. In der Pflegekinderverordnung PAVO wird nur der Begriff der Pflegefamilie verwendet.

Die TEAM-WERK Fachpersonen verstehen ihre Arbeit als Schaltzentrale und Bindeglied zwischen den verschiedenen Akteuren wie den Eltern, den Behörden, den Gastfamilien sowie Jugendlichen. Sie sind verantwortlich für die Umsetzung der definierten Zielsetzungen.
Die Fachpersonen stehen in Beziehung mit den Jugendlichen, sie leiten die Gastfamilien an und gestalten die Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Helfernetz.
Sie verfügen über eine Ausbildung in Sozialer Arbeit sowie spezifischer Weiterbildungen und langjähriger Erfahrung in der stationären oder ambulanten Kinder- und Jugendhilfe.
Das pädagogische Handeln der Fachpersonen basiert auf ihrer Fachlichkeit, dem Leitbild sowie den Richtlinien und Konzepten von TEAM-WERK. Sie werden durch die Leitung in ihrer Arbeit unterstützt.

TEAM-WERK orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen und deren Kontexten, bestehend aus der Vorgeschichte, situativen Gegebenheiten sowie den Bedürfnissen der Herkunftsfamilie und der Gastfamilie.

TEAM-WERK ist Kooperationspartner der Angebote Ergänzende Hilfen zur Erziehung KOOP

Unsere Partner bieten Tagesstrukturen in Richterswil an.